Es liegt uns wirklich am Herzen, dass ihr euch wohl fühlt in eurer Haut und Newsflash: für schöne Haut gibt's jede Menge Komplimente. Win-Win. Natürlich beginnt eine schöne Haut bei einer wirklich guten Pflegeroutine. Aber auch die Foundation will weise gewählt sein. Denn schließlich ist für euer Wohlgefühl auch der Look eurer Haut entscheidend. Und genau deshalb ist es so wichtig, eine Foundation zu wählen, die nicht nur gut aussieht und euer Gesicht für ein paar Stunden dekoriert, sondern auch, dass sie pflegende Wirkstoffe enthält, die eurer Haut gut tun und sie von Tag zu Tag verbessern. Hoch gesteckte Ziele? Ganz im Gegenteil. Macht es euch bequem, lest mal weiter und lasst euch überraschen.

Zuerst müsst ihr euch aber entscheiden, welchen Look ihr euch für eure Haut wünscht, und das beginnt bei der Wahl der Foundation. Hier gibt es einmal die cremigeren Texturen, die hoch pigmentiert eure Haut eher komplett abdecken, oder die leichten, flüssigeren Texturen, die eure Haut optimieren, aber durchscheinen lassen und fast unsichtbar auf eurer Haut liegen. Welche Textur ihr wählt, ist Geschmackssache. Makel könnt ihr mit beiden Formulierungen abdecken, der Look ist bei der cremigen Foundation jedoch eher Glam und beim leichten Make-up total natürlich. Vielleicht erklären wir euch kurz die Unterschiede.

 

 

Estée Lauder
Double Wear Nude Water Fresh

Unterschiedliche Texturen, unterschiedliches Finish

Einer der stärksten Skin-Trends ist zurzeit das „Invisible Finish“, das bedeutet nichts anderes, als dass das Make-up wie unsichtbar auf eurer Haut liegt. Dafür braucht es nicht nur eine ultra-leichte Formulierung, sondern auch eine Pigmentierung, die zwar optimal abdeckt, aber sich eurem Hautton so anpasst, dass sie nicht über den Tag hin plötzlich ihre Farbe ändert. Vielleicht habt ihr schon mal beobachtet, dass das Make-up nach ein paar Stunden einfach nicht mehr so frisch aussieht. Das „Double Wear Nude Water Fresh Makeup“ hat, wie der Name schon erahnen lässt, eine flüssige und leichte Textur auf Wasserbasis. Sozusagen ein Make-up-Wasser. Es eignet sich für einen unsichtbaren und frischen Foundation-Look - wir wollen ja nicht angeben, aber - bei voller Deckkraft. Die Instagram Community nennt es #flawless. Wenn ihr natürlich vom Kardashian-Finish träumt, mit ordentlich Contouring und Smokey Eyes mit XXL Liner, müsst ihr erstmal eine perfekte Leinwand schaffen, auf die ihr dann nach Herzenslust malen könnt. Keine Bange, da haben wir natürlich auch einen super Tipp für euch. Das gelingt euch am besten mit dem „Double Wear Stay-in-Place Makeup“. Es hat eine cremige Textur und schafft in Sekundenschnelle die beste Basis für alle Make-up-Looks mit samtigem Finish.

 

 

JUNE

 
„Für noch mehr Natürlichkeit raten wir euch, auf Puder zu verzichten. Nehmt lieber überschüssigen Glanz durch leichtes Tupfen mit einem Kleenex ab. Dadurch verbindet sich das "Double Wear Nude Water Fresh Make-up“ noch besser mit der Haut, aber der Glow bleibt erhalten.“

 

 

Estée Lauder
Double Wear Stay-in-Place

So arbeitet ihr die Texturen perfekt in eure Haut

Für einen wirklich unsichtbaren Foundation-Look arbeitet ihr am besten mit den Händen, denn in euren Fingerspitzen habt ihr das beste Gefühl. Die Wärme eurer Finger sorgt dafür, dass die Foundation sozusagen mit eurer Haut verschmilzt, sich also noch besser mit ihr verbindet und auf diese Weise unsichtbar wird. Wenn ihr nun die Foundation auch noch vorsichtig mit den Fingerspitzen einklopft, gelingt euch der Look besonders transparent. Falls ihr euch für eine cremigere Textur entscheidet, dann raten wir euch zu einem Schwämmchen oder Make-up-Pinsel. So könnt ihr die Pigmente bestmöglich auf eure Haut legen und erzielt dadurch ultimative Deckkraft und ein ebenes Hautbild.



June

 
Durchfeuchtet euer Make-up-Schwämmchen, bevor ihr die Foundation in die Haut einarbeitet. Das schließt die feinen Poren des Schwämmchens, die Liquid Foundation wird gleichmäßiger abgegeben und das Hautbild perfektioniert

 

 

Primer? Ja oder Nein?

Wir wollen euch auf keinem Fall verbieten, Primer zu verwenden. Wenn ihr das für euer Gefühl braucht, dann immer her damit. Allerdings können wir euch verraten, dass, Liquid Foundations oft selber kleine Pflegewunder sind. Die meisten bieten sogar mittlerweile einen Lichtschutzfaktor und sparen euch damit den Sonnenschutz. Die neusten Flüssig-Make-ups geben der Haut, was sie braucht, und verfeinern gleichzeitig das Hautbild. Ein Primer ist ein Zwischenschritt, der für eine optische Verfeinerung der Haut sorgt, aber oft keinen Langzeiteffekt mit sich bringt. Das "Double Wear Nude Water Fresh Makeup“ enthält hautperfektionierende antioxidative Wirkstoffe, mit priming Effekt, die eure Haut vor Umwelteinflüssen und freien Radikalen schützen, Hyaluronsäure und Fruchtextrakte versorgen eure Haut mit reichlich Feuchtigkeit. Hat noch jemand irgendeinen Wunsch offen? Nein? Seht ihr!

 

 

June

„Das Double Wear Nude Water Fresh Makeup ist Ölfrei  und sorgt für ein ebenmäßiges Hautbild, bis zu 12 Stunden. Deal?“

 

 

Baut eure Foundation richtig auf

Für mehr Natürlichkeit solltet ihr die Foundation nicht auf euer komplettes Gesicht auftragen. Denn das erste, woran euer Gegenüber merkt, dass ihr in den Foundationtopf gefallen seid, ist eine Visage, die aussieht, als hättet ihr einen mobilen Photoshopfilter auf der Haut. Ein natürlich schönes Gesicht fällt durch ein feines Hautbild auf, nicht durch ein homogenes Beige. Tragt deshalb eure Foundation von der Gesichtsmitte her zum äußeren Gesichtsrand hin auf. Die meisten unter euch brauchen in der Gesichtsmitte erhöhte Deckkraft, besonders um die Nase herum und am Kinn. Hier könnte ihr ruhig ganz dünn eine zweite Schicht Foundation auftragen und zur Gesichtsseite hin ausstreichen. Habt ihr Sommersprossen und wollt damit angeben? Zu Recht! Streicht an dieser Stelle vorsichtig über eure Haut, dann scheinen die Sommersprossen wieder durch. Wollt ihr Makel abdecken, dann tupft die Foundation auf (nicht streichen), so können sich die Pigmente optimal auf die Haut legen und verstecken, was ihr gerade nicht zeigen wollt. Und vergesst nicht, mit einem Kleenex die T-Zone abzutupfen. Das nimmt nicht nur überschüssigen Glanz, sondern verbindet die Puderpigmente in der Foundation noch besser mit der Haut.

 

 

June

„Mit einem speziellen Gerät, könnt ihr am Estée Lauder Counter euren Hautton exakt bestimmen lassen, so findet ihr euer PERFECT Foundation Match.“

 

 

So haltet ihr die Foundation den ganzen Tag frisch

Wo ihr vor kurzem noch zwischendrin für einen Fresh-up ins Bad rennen musstet oder Thermalwasserspray zwischengesprüht habt, könnt ihr euch jetzt entspannen. Frischer Make-up-Look wird ab heute offiziell eure leichteste Übung. Denn das „Double Wear Nude Water Fresh Makeup“ legt sich durch eine ganz besonders ausgeklügelte Technologie wie ein unsichtbares Netzt auf eure Haut. Das bedeutet, ihr könnt lachen, grimmig schauen oder auch Sport machen, denn dieses „Netz“ ist wisch- und wasserfest. Es ist ganz besonders klug entwickelt und sorgt zudem dafür, dass sich die Foundation noch besser mit der Haut verbindet. Sie hält 12 Stunden, ohne zu oxidieren, sprich ohne die Farbe zu verändern. Leider liegt es in der Natur der Sache, dass eure Haut absorbiert. Das tut sie mit Pflege ebenso wie mit der im Make-up enthaltenen Feuchtigkeit. So kommt es dazu, dass eure Foundation oft nach ein paar Stunden nicht mehr so frisch aussieht. Beim „Double Wear Nude Water Fresh Makeup“ sorgt ein kleiner Schutzmantel, der jedes Pigment umgibt, dafür, dass die Pigmente absolut farbstabil bleiben und nicht nach einigen Stunden grau werden, so dass der Glow eurer Haut erhalten bleibt.

 

 

June

„Das Double Wear Nude Water Fresh Makeup schützt euer Gesicht vor der Sonne mit einem LSF 30.“

 

 

Weitere Anregungen zu den neusten Make-Up Trends findet ihr HIER.

 

 

Dieser Artikel entstand in Zusammenarbeit mit Estée Lauder.