Ladies, good News: Die Zeiten, in denen wir uns zwischen vornehmer Blässe und knalliger Karibikbräune aus der Tube entscheiden mussten, sind vorbei! Es gibt jetzt was ganz Wunderbares dazwischen: Tan-Luxe, eine Range von innovativen Skincare-Produkten, die ohne Drama und Stress einen gesunden Sommer-Glow nach Maß schenken und dabei auch noch die Haut streichelweich pflegen! Wir wollten der Geschichte hinter diesem neuen Stern am Selbstbräunerhimmel auf den Grund gehen und haben uns verliebt: in die tollen Produkte mit bedeutungsvollen Namen wir „The Face“ oder „The Body“ – und in den bezaubernden Gründer Marc gleich mit!

Jedem, der seinen Porzellanteint vielleicht nicht gerade explizit zum Markenzeichen erhoben hat, kommt das wahrscheinlich bekannt vor: Wir würden gerne unsere neuen Shorts oder das Partykleidchen ausführen, aber die Beine sind ziemlich weiß. Im Urlaub möchte wir uns als aufgeklärte Beautynistas auch nicht in die Mittagssonne knallen, man will ja nicht in ein paar Jahren an eine verschrumpelte Rosine erinnern. Hat man sich (natürlich brav im Schatten) eine hübsche Ferienfarbe erarbeitet, verschwindet diese zuhause schneller, als wir S-o-m-m-e-r-b-r-ä-u-n-e buchstabieren können.

 

Diese Tatsachen und zwei Jahre intensive Marktforschung haben den Schotten Marc Elrick darauf kommen lassen, was die Beautywelt wirklich am allermeisten braucht: Ein richtig gutes, eigens dosierbares Selbstbräuner-Produkt: No more fleckige, unnatürliche Bräune, komischer Geruch und ausgetrocknete Haut!

 

Marc Elrick

 

Marc muss es wissen, schließlich kommt er aus Glasgow, DER Selbstbräunungshochburg schlechthin. Kein Scherz – tatsächlich ist Großbritannien der weltweit größte Markt für Selbstbräunungsprodukte, gefolgt von den USA und Australien. Deutschland liegt weit zurück – aber vielleicht wird sich das mit Tan-Luxe ja bald ändern! Denkbar wäre es, glauben wir.

 

Wie alles begann und noch vieles Lustiges mehr hat uns der selbst-ernannte Bräunungs-Junkie vor Begeisterung nur so sprühend im Interview erzählt – viel Spaß damit!

 

 

Tan-Luxe
The Water

Lieber Marc, wie kamst Du zur Gründung von Tan-Luxe?

Ich habe lange im Bereich Werbung in London gearbeitet, und mein Mann hat einen eigenen Friseursalon in Glasgow, bei dem ich Partner bin. Er wollte gerne, dass ich aufhöre zu pendeln und nach Schottland zurückziehe. Da Schottland für Werber karrieretechnisch nicht viel zu bieten hatte, war die Sache klar: Der Zeitpunkt war gekommen, etwas Eigenes zu machen. Also verbrachte ich die nächsten zwei Jahre damit, mit den Kunden in unserem Salon zu sprechen, sie in Fokusgruppen einzuteilen, zu verstehen, wie ihre Beautyroutine aussah, wo sie Schwierigkeiten hatten – alles eigentlich anfangs mit dem Plan im Hinterkopf, eine eigene Haarpflegemarke zu kreieren. Das wäre der logische Schritt gewesen, da der Salon in der Branche sehr angesehen ist. Ich wollte das Ganze aber wie ein leeres Blatt Papier angehen und herausfinden, ob es vielleicht eine ganz bestimmte Marktlücke gibt oder eine Beautykategorie, die ausbaufähig ist. So haben ich recht schnell bemerkt, dass sich der Selbstbräuner-Markt in den letzten Jahren kaum entwickelt hatte und die Konsumenten immer noch vor denselben Probleme standen: Der Geruch, die Gefahr eines fleckigen Ergebnisses und der Aufwand des Selbstbräunens an sich, dass es auf Bettwäsche, Klamotten etc. abfärbt – man konnte es nicht einfach mal schnell und spontan machen.

 

 

Die Briten sind ja eher bekannt für ihre noble Blässe und manche auch für ihre furchtlose Liebe zum Sonnenbrutzeln. Wie kommt man als Schotte darauf, dass ausgerechnet hier Bedarf für eine Premium-Selbstbräunungslinie besteht?

Man mag es kaum glauben, aber Großbritannien ist der größte Markt für Selbstbräuner weltweit! Und meine Heimatstadt Glasgow ist die Selbstbräuner-Hauptstadt Großbritanniens! Es gibt dort sogar einen festen „tanning day“ – das ist donnerstags, weil Samstag ja klassischerweise Ausgehtag ist. Freitags hatte die Bräune dann noch Zeit, sich etwas zu setzen, da man mit herkömmlichen Produkten am ersten Tag immer eher orange und etwas radioaktiv aussah. Heute brauchst Du das nicht mehr, zumindest nicht mit unseren Produkten.

 

 

Tan-Luxe
The Face

Wahnsinn, wer hätte das gedacht!

Wie ging es weiter? Bei meinen Recherchen stieß ich auf eine Studie, die besagt, dass 99 Prozent der Beauty- Konsumenten sich selbstsicherer, gesünder, jünger und schlanker fühlen, wenn sie gebräunt aus dem Sommerurlaub kommen. Aber nur 30 Prozent von ihnen benutzen Selbstbräuner. Da dachte ich mir: Man muss ihnen doch eine gute Möglichkeit bieten können, sich nicht nur 2 bis 4 Wochen im Jahr so gut zu fühlen, sondern das gesamte Jahr! Dieser Gedanke hat mich nicht losgelassen, und so begann ich, mich mit den Formulierungen zu beschäftigen, die damals alle mehr oder weniger gleich aussahen. Niemand hatte es bis zu dem Zeitpunkt geschafft, dem Konsumenten dramafreies Bräunen mit natürlichen Inhaltsstoffen und ehrlichen Formulierungen zu bieten, das sich individuell anpassen lässt. So war die Idee geboren. Wir haben ein eigenes Labor mit eigenen Chemikern eingerichtet. Bis heute kreieren und produzieren wir alles in Schottland, und so wird es auch immer bleiben. Wir sind die einzige Selbstbräunungsmarke, die alles inhouse entwickelt.

 

 

Das klingt sehr mutig. Wie habt ihr es dann geschafft zu zaubern, was Du wolltest?

Die ganze Formulierungsphase verlief so ziemlich nach dem „Trial-and-Error“-Prinzip – Wir haben hunderte von Formeln an uns selbst getestet, um die Richtige zu finden. Deshalb hat es auch fünf Jahre gedauert, da wir nicht bereit waren, Kompromisse einzugehen. Fünf Jahre lang hatten unsere Körper die verschiedensten Brauntöne. Das war ein langer Weg, aber wir haben es geschafft, ein Problem nach dem anderen zu überwinden.

 

 

Tan-Luxe
The Body

Was ist konkret das Besondere an den Tan-Luxe-Produkten?

Bei meinen Befragungen ist mir aufgefallen, dass die Leute oft denken, sie hätten bei der Anwendung Fehler gemacht - dabei haben sie nur den falschen Farbton benutzt. Viele Menschen in Großbritannien zum Beispiel haben sehr helle Haut, greifen aber zu dunklen Selbstbräunern. Da kam es mir: Wenn man sein Make-up individuell an den eigenen Hautton anpassen kann – warum kann man das nicht mit seinem Selbstbräuner? Also haben wir verschiedene Formulierungen für verschiedene Hauttöne entwickelt. Mit dieser Herangehensweise unterscheide ich mich von allen großen marktführenden Brands, die ihren Kunden kommunizieren, das Produkt nach dem gewünschten Bräunungsgrad auszuwählen. All unsere Produkte sind frei von problematischen Chemikalien, Parabenen, Alkohol, Mineralölen, Sulfaten und synthetischen Farbstoffen. Jedes Produkt basiert auf Himbeersamenöl, Vitamin E und Aloe Vera, manche enthalten zudem noch Vitamin B und C.

 

 

Das klingt fast zu gut, um wahr zu sein – was hat Dich auf diesem langen Weg angetrieben?

Der heutige Beautykunde hat über das Internet innerhalb von Minuten Zugriff auf jegliche Informationen, wenn er möchte, viele haben ein großes Beautywissen. Ich wollte ein Produkt kreieren, das die hohen Ansprüche der modernen Beautykonsumenten übertrifft, in das sie sich regelrecht verlieben und es immer wieder kaufen.

 

 

Tan-Luxe
The Gradual

Was ist Dein persönliches Lieblingsprodukt?

Mein Favorit ist "The Face", einfach weil es mein erstes Produkt war und mein Leben verändert hat. Und dann "The Water" – wir waren die ersten weltweit, die ein Selbstbräunungs-Wasserspray auf den Markt gebracht haben und sooo viele haben es mittlerweile kopiert. Ich bin sehr stolz darauf - es hat dem Selbstbräunen das Komplizierte genommen, weil du es auch einfach in der Handtasche mitnehmen und mal eben zwischendurch aufsprühen kannst. Es ist ein sehr feiner Nebel, den man nicht weiter zu verteilen braucht.



 

Welche Promis benutzen denn Tan-Luxe?

Ich weiß gar nicht, wen ich da alles nennen darf! Beyoncé hat auf jeden Fall The Water auf ihrer Tour benutzt und Jennifer Anistons Mann Justin hat neulich The Face auf Instagram gepostet. Rita Ora verwendet ebenfalls The Face - ihr Make-up-Artist konturiert damit ihr Gesicht. Auch Adeles Make-up-Artist hat Produkte angefordert - seitdem sieht sie etwas gebräunt aus.

 

 

Was war die schlimmste Selbstbräuner-Panne, die Du je gesehen hast?

Das war ich selbst! Ich benutze schon Selbstbräuner seit ich 14 bin, und die ersten Jahre waren furchtbar und sehr orange. Wir machten damals einmal einen Familienausflug nach London, weil meine Schwester auf der Stage School studierte und eine Aufführung hatte. Als ich hinunter kam, sagte meine Mutter: „Unter gar keinen Umständen nehme ich Dich mit dieser Hautfarbe mit!“, und sie hat mich zurückgeschickt, um mein Gesicht zu waschen. Ich hatte soviel Selbstbräuner aufgesprüht, dass er förmlich mein Gesicht hinunterlief. Seitdem habe ich natürlich auch schon wahnsinnig viele andere Desaster gesehen – einer der Gründe, warum ich das Label gegründet habe.

 

 

Was kann ich tun, wenn schwierige Körperstellen zu dunkel geraten sind?

Glykolsäure ist super, wenn beispielsweise die Ellenbogen ein wenig zu dunkel geworden sind. Einfach zum Beispiel die Glycolic Pads von Dr. Dennis Gross oder das Alpha-H Liquid Gold Serum verwenden und die Stellen sanft abreiben, dann löst sich die Farbe. Zahnpasta oder Zitrone mit Zucker oder Salz funktioniert auch.

 

1 of 4
Tan-Luxe
Hydra-Mousse

2 of 4
Tan-Luxe
Sleep Oil

3 of 4
Tan-Luxe
The Gloss

4 of 4
Tan-Luxe
The Butter

Hast du ein paar Profi-Anwendungstipps für uns?

Es ist wichtig, vorher Ellenbogen, Knie und Füße gut einzucremen. Ich behandle immer erst den Körper, dann das Gesicht, dann wasche ich die Hände sehr gut und creme sie ein. Am Schluss fahre ich mit den Handrücken über die Arme oder Beine, um dort noch ein wenig Farbe draufzukriegen oder gebe ein bisschen Produkt auf die Handrücken und reibe sie gegeneinander. Grundsätzlich sollte man sich wie nach dem Sonnenbaden auch nach dem Selbstbräunen jeden Tag mit Bodylotion eincremen – so hält die Bräune länger.

 

Vielen Dank für das tolle Gespräch, lieber Marc

 

Unser Fazit: Höchste Zeit, dass einer mal endlich den guten alten Selbstbräuner aus der Bodybuilder-Ecke geholt und ihm ein neues, glamouröses Image verpasst hat – vielen Dank an Marc Elrick und Team! Wer die Produkte jetzt so dringend wie wir haben will oder noch Genaueres über sie wissen möchte, schaut unter www.niche-beauty.com/Tan-Luxe. Enjoy!

 

 

 

Weitere Artikel zum Thema Haut / Hautpflege findet ihr HIER.

 

 

 

Bildmaterial von Instagram | Tan-Luxe