02
Feb| Benefit
Time to Teint
The Porefessional Pearl Primer

Uhrenvergleich, Ladies. Wenn es daran geht, die Welt zu retten, muss jeder Handgriff sitzen, und es kommt auf jede Sekunde an. Kein Wunder also, dass wir bis vor 7,3 Minuten (um genau zu sein) auf „The Porefessional“ Primer von Benefit gesetzt haben. Aber wie es so ist mit allen Spezialagenten, irgendwann erweitern sie ihr Team, dann kommt einer, der kann noch ein Kunststückchen mehr.

 

 

Benefit
The Porefessional Pearl Primer

 

Der „The Porefessional Pearl Primer“ von Benefit verfeinert eure Poren auf bekannt schnelle und professionelle Weise, aber er knipst euch gleichzeitig noch die Strahleteint-Lampe an. Das bedeutet, dass euer Teint im Anschluss noch frischer und leuchtender wirkt. Aber – Newsflash – er mattiert trotzdem eure Haut, nix da Glanz. Und auf diese Weise bekommt ihr einen verfeinerten, perfekten Teint, auf den ihr Foundatation auftragen könnt, aber nicht müsst.

Geeignet ist der „Pearl Primer“ für alle Hauttypen, hilft aber besonders bei Haut, die vielleicht schon die eine oder andere Pore zeigt. Ist ja gar nichts Schlimmes dabei, es muss nur nicht gleich jeder wissen, wie viele Poren ihr auf der linken Wange habt.

Frauen mit Mischhaut können aufatmen, weil der „Pearl Primer“ den Glanz reduziert und dafür sorgt, dass eure Haut nicht sofort nachfettet.

Und Frauen mit einem fahlen Teint? Die können sich auch freuen, weil die zart rosafarbenen Pigmente euren Teint sofort beleben. So wie ein schöner Waldlauf am frühen Morgen.

Jetzt sind natürlich alle Frauen mit schöner Haut traurig, weil sie den „Pearl Primer“ nicht verwenden dürfen. Das stimmt nicht ganz. Denn dieser geniale Primer ist ja nicht umsonst in die Riege der Pore-fessionals geholt worden. Wenn ihr denkt, es geht nicht schöner, holt er die extra Prozent aus eurem Teint noch raus. Wird euren Teint noch ein bisschen verschönern und euer Finish ganz samtig wirken lassen.

 

Benefit The Porefessional Pearl Primer

 

Für eine extra Por(e)tion Teint-Erleuchtung einfach eine erbsengroße Menge auf eurem gesamten Gesicht auftragen und gut in eure Haut einarbeiten. Wartet einen Moment, bis ihr die Foundation auftragt. Nicht weil der „Pearl Primer“ so lange braucht um einzuziehen, sondern weil wir wollen, dass ihr kurz euren wunderschönen Teint genießt.

Ja, schaut euch mal im Spiegel an, wie schön ihr seid. Und vielleicht denkt ihr dann ja auch: heute gehe ich mal wirklich oben ohne vor die Tür, um die Welt zu retten. Beim nächsten Zeitzeichen ist es Teint o´clock.

01
Benefit |  Jan
Schüchtern
geht anders

Ganz klar, Contouring und damit die Modellierung eurer Gesichtszüge hat eigentlich nur Vorteile. Ihr könnt euer Gesicht ein bisschen kantiger erscheinen lassen (very Bohème), etwas schlanker schminken (besser als auf Brot zu verzichten) und euch auch ganz ohne Sonne einen Teint zaubern (das gibt immer Komplimente). Nun will nicht jeder unter euch gleich mit einem Spiegel um die Wette glänzen, schließlich haben die meisten Highlighter einen nicht unerheblichen Anteil an Glanz- und Glitzerpigmenten. Aber die Highlights machen nun mal das Contouring erst perfekt. Verzichtet ihr ganz auf Highlighter, seht ihr ganz schnell aus, als hättet ihr Pigmentflecken – nicht schön. „Shy Beam“ von Benefit (27€) geht da ganz anders an die Sache ran. Dieser matte nude-rosa Highlighter hellt auf, ohne Hochglanz zu erzeugen. Sein seidiges Finish sorgt für eine sofortige Frische, ohne zu aufdringlich zu wirken. Tragt ihn mit dem Pinsel, dem Schwämmchen oder den Fingern auf. Platziert ihn auf euren Wangenknochen, dem Nasenbein, dem Lippenherz und unter der Augenbrauen, und sofort wirkt euer Gesicht frischer, wacher und konturierter. Danach könnt ihr ja trotzdem noch mit einem Bronzer Akzente setzen, ganz gezielt und vorsichtig. Alle die, die durch Understatement ihr Statement machen, können hier stoppen und sehen trotzdem fantastisch aus. Weil ganz so shy ist der Shy Beam gar nicht, ihr werdet schon sehen.

Benefit
Dandelion Shy Beam

16
Jan| Benefit
Double
or Nothing

Auf die Plätze, fertig, los…ihr seid nur noch 154 Wörter von perfekt geformten Lippen ohne Autsch und Pieks entfernt. Während manche Frauen noch erst Lipliner und dann Lippenstift verwenden, könnt ihr bald zu den Frauen gehören, die die Plastizität ihres wunderschönen Mundes mit nur einem Produkt ausarbeiten. Benefit hat es tatsächlich geschafft, perfekt aufeinander abgestimmte Nuancen so miteinander zu kombinieren, dass der dunklere Farbton die Lippen perfekt konturiert und der hellere Farbton das Innere der Lippe aufpolstert und sofort voller wirken lässt. Die beiden Farbtöne fließen soft ineinander über (nix da 90ies-dunkle-Kontur-Alarm), und die tropfenförmige Spitze macht ein exaktes Auftragen ganz leicht möglich. Bei den acht verschiedenen Farbnuancen von Nude Scandal (das ist wirklich ein Skandal) bis hin zu Lusty Rose ist für jeden was dabei. Wenn ihr keine wilde Knutscherei geplant habt, dann hält der Lippenstift bis zu 8 Stunden. Aber solltet ihr die Option für Knutschen haben, dann geht das natürlich immer vor. Lieber ein Typ, der euch den Lippenstift versaut als die Mascara.

Benefit
They´re Real! Double the Lip