Wir würden jetzt einfach mal behaupten, dass ein Großteil von euch das Gefühl kennt: Ihr steht morgens auf, habt genug geschlafen, fühlt euch fit und schön, und beim Blick in den Spiegel fällt euch auf, dass ihr über Nacht um die Augen ein bisschen an Volumen zugelegt habt, kurz eure Augen sind geschwollen. Help! Kein Problem, es hat seinen ganz eigenen Charme und sieht auch irgendwie niedlich aus, aber falls ihr eurem Victoria`s-Secret-Bombshell-Gefühl entsprechend aussehen und den „Abschwellprozess“ vielleicht ein bisschen vorantreiben wollt, haben wir uns der Frage „Was tun bei geschwollenen Augen?“ angenommen und sind zu dem Schluss gekommen, dass wohl keiner hierauf besser eine Antwort kennt, als Dermatologen. Scrollt weiter und lasst euch überraschen, welche abgefahrenen Tipps Dr. med. Sabine Zenker und Hautfachärztin Livia Zanardo uns verraten haben. Beide sind Teil der GSAAM, das ist kurz für "German Society of Anti Aging Medicine“. Aber bevor wir starten, nochmal eine kleine Kurzzusammenfassung.

Was genau sind geschwollene Augen?

Ihr müsst euch das wie folgt vorstellen: Am Tag bewegt ihr eure Augen relativ viel, schaut mal hierhin mal dahin, die Haut und Muskeln um eure Augen sind also ständig in Bewegung, es kann praktisch nicht zu einem Stau von Flüssigkeiten kommen. Während der Nacht ruhen eure Augen – und das vollkommen zu Recht – also staut sich Lymphflüssigkeit, die dann wiederum das Gewebe um eure Augen nach außen drückt, es kommt zu Schwellungen.

 

 

Das könnt ihr gegen die Augenschwellung tun

„Verwendet am besten ein Augengel auf Tonerdebasis“, rät Hautfachärztin Zanardo. "Tonerde ist zu Puder gemahlener Stein, und Gel ist gebundenes Wasser. Wenn man nun einen dünnen Film der Tonerde-Gelmischung aufträgt, verdunstet das Wasser. Die Schwellung schrumpft sozusagen“, weiß die Allergologin. „ Durch die Verdunstung wird die obere Haut vorübergehend gestrafft. Das mindert zunächst optisch die Tränensäcke. Gleichzeitig wird die Haut gekühlt und anschließend wieder langsam erwärmt“, erklärt Zanardo. "Das kurbelt den Stoffwechsel an, und überschüssige Lymphe wird abtransportiert. Darüber hinaus enthält Tonerde viele Mineralstoffe, die an die Haut abgegeben werden. Hierdurch verbessert sich dann auch nach und nach die Hautbeschaffenheit“, verrät sie uns. Für eine optimale Wirkung sollte das Gel möglichst gleichmäßig von außen nach innen und als dünner Film aufgetragen werden. "Die Randbereiche fangen dann schon langsam an zu verdunsten“, erklärt Zanardo. Das zieht die Haut zusätzlich straffend nach außen. Nehmt die Tonerde nach 5 Minuten Einwirkest mit einer lauwarmen Kompresse wieder ab. Aber ganz liebevoll und vorsichtig. Auf keinen Fall rubbeln. „Im Anschluss empfehle ich eine Augencreme gegen Tränensäcke oder ein Augenserum mit Antioxidantien, diese Produkte verstärken den positiven Effekt der Tonerdemaske.“

 

 

Profi Tipp

„Seid vorsichtig damit, Augengels im Kühlschrank aufzubewahren. Die Kälte kann die Streichfähigkeit der Pflege verändern, dann müsst ihr mehr Druck anwenden, was nicht gut für die zarte Haut um eure Augen ist.“

1 of 3
Lierac
Dioptigel

2 of 3
Luvos
Akut Serum

3 of 3
Skin Ceuticals
AOX Eye Gel

 

Dr. Zenker kennt die absoluten Insider-Tipps.

„Es mag sich verrückt anhören, aber es gibt einen absoluten Geheimtipp gegen eine geschwollene Augenpartie“, sagt die Dermatologin. „Haifischleberöl. Das ist eigentlich zur Behandlung von Hämorrhoiden gedacht, wird aber von vielen Frauen gegen Schwellungen im Augenbereich eingesetzt.“ Das ist dann ein sogenannter Off-Label-Use, sprich eine Zweckentfremdung des Produkts. „Es gibt Berichte, dass es wirklich gut hilft“, verrät die Fachärztin für Dermatologie. Allerdings wollen wir euch darauf hinweisen, dass dieser Wirkstoff eigentlich für das andere Ende eures Körpers gedacht ist und aus ärztlicher Sicht nicht für geschwollene Augen entdeckt und zur Nutzung freigegeben wurde. Note to ourselves: Es ist auch bei weitem nicht das Verrückteste, was wir in Sachen Beauty jemals ausprobiert haben, aber das ist eine andere Geschichte. „Etwas klassischer ist da wohl die Lymphdrainage, hier lassen sich auf einfache Art einige Handgriffe erlernen“, weiß Dr. Zenker, „falls ihr generell mit Schwellungen zu kämpfen habt, rate ich euch zu salzarmem Essen, ihr könnt zum Beispiel einen Reistag einlegen oder regelmäßig entwässernde Tees mit Brennesselextrakt trinken“, so die Ärztin.

 

 

June

„Sollten diese kleinen Tricks so gar nicht gegen eure Augenschwellungen helfen, solltet ihr die Ursache von einem Arzt abklären lassen. Nur zur Sicherheit. Ihr seid uns wichtig, deswegen, wollten wir euch das noch wissen lassen.“

 

Vielen Dank an Dr. med. Sabine Zenker und Livia Zanardo.

Klickt auf die Namen der Fachärztinnen, um mehr über sie zu erfahren.

 

 

Weitere Artikel und zum Thema Haut / Hautpflege findet ihr HIER.

 

 

Bildmaterial von Instagram | Taylor Hill